Yoga meets Tatami

Bausinger Yogamanufaktur
2024-04-30 11:42:00 / Manufaktur Nachhaltigkeit Stories / Kommentare 0
Yoga meets Tatami - Neue vegane Yogamatte

Und ES ist doch drin...

"Egal ob Kork, Kautschuk, Jute, die ganzen bunten PVC- und Microfaser-Matten, überall ist - wenn man etwas genauer hinschaut - irgendwelches Plastik drunter oder drin. Und nennen sich trotzdem Öko- und Recycling-Matten, aber es ist immer Erdöl mit drin. Und wurde meist um die halbe Welt geschippert. Warum haben denn alle Yogamatten immer irgendwelche Plastikanteile?"

Die junge Frau bei uns am Messestand ist offensichtlich genervt. Mein Vorschlag eines absolut plastikfreien Yogateppiches entweder aus heimischer Schurwolle oder aus fest gewebter Baumwolle gefällt ihr leider auch nicht. So ganz unrecht hat sie nicht, Kunststoffe haben sich in den letzten hundert Jahren in fast alle Produkte und Lebensbereiche geschlichen und halten sich hartnäckig. 

Fossilfreie Träumerei

Kissensortiment Schurwolle

Mir geht es ja selber so: vor 2 Jahren haben wir mit Pascal, einem Studenten des Studienganges 'nachhaltiges Produktdesign' lange an einer fossilfreien Yogamatte geforscht. Waren auf einer Kunststoffmesse, haben mit Fachleuten, Herstellern und Forschungsinstituten gesprochen. 

Die Produkteigenschaften 'definierte Dämpfung oder Festigkeit', 'Zug- und 'Rutschfestigkeit' in Verbindung mit 'Haltbarkeit' werden heutzutage fast ausschliesslich mit fossilbasierten Kunststoffen erreicht. Kein Wunder haben sich die bunten Kunststoffmatten in den letzten 40 Jahren in der Yogaszene flächendeckend durchgesetzt. 

Und selbst bei kolportierten 'Naturmatten' wie Korkmatten ist der Kleber der das Korkmehl in der Korkfläche zusammenhält eindeutig fossilhaltig. Und auch die scheinbar natürlichen Kautschukmatten - auch wenn der Naturlatex aus einem Baum kommt - Weichmacher, Elastiziät, zugfestes Gewebe, Füllstoffe, Farbe - alles voller Kunststoffe.

Selbst unsere Schurwollmatten kommen ohne einen kleinen Anteil Kunststoffe nicht aus: die Haltbarkeit der Unterseite ist dabei das Stichwort - sonst wären wir schon längst ein plastikfreier Yogashop.

Kunststoff - künstlich, aber kompostierbar

Aber es ist ein Hoffnungsschimmer am Horizont: die Forschung geht weiter und wir haben mit unserem Beschichtungsspezialisten, einem Hidden Champion von der Schwäbischen Alb, einen sehr regen und innovativen Partner. Mittlerweile gibt es die rutschfesten Beschichtungen aus weichmacherfreiem PU-Schaum aus cradle-to-cradle zertifizierten Recycling-Kunststoffen, die sogar biologisch abbaubar sind. Bislang allerdings nur in industriellen Kompostierungsanlagen, aber immerhin. 

Diese Beschichtungen verwenden wir für unsere Premium-Yogamatte aus Schurwolle und neu als Unterseiten-Druck auch für unsere Indra-Matte bio-degradable.

Aber zurück zur jungen Frau am Messestand. Sie ist konsequente Veganerin und will per se keine Schurwolle haben - Tierwohl hin, Tierwohl her. Die Wunschmatte sollte etwas fester werden, recht gut dämpfen und eine angenehme Haptik haben. Dabei eben rein pflanzlichen Ursprungs sein. Baumwolle ist da immer noch eine sehr gute und bewährte Faser. 

Angelehnt an japanische Bodenmatten oder Tatamis haben wir unsere neue Yogamatte 'Yogami' entwickelt. Die Unterseite besteht aus der gleichen rutschfesten PU-bedruckten Baumwolle der Indra-Matten, welche ja mittlerweile kompostierbar ist. Als Füllmaterial verwenden wir reine Deshi-Baumwollwatte aus deutscher Fertigung, welche ungefähr 700 g pro qm wiegt und eine gute Dämpfung auch für sportlichere Anwendungen hat. 

Für die Formstabilität der Matte haben wir diese in einem rautenförmigen Muster gesteppt. Und die Oberfläche ist feine Bio-Baumwolle, welche ungebleicht und ungefärbt ist. Damit haben wir eine neue Art von Yogamatte geschaffen, welche sich in der Anwendung mehr bei moderaten und klassischen Yogastilen wie Hatha, Vini oder Kundalini Yoga orientiert, dabei aber komplett tierfrei und fast gänzlich fossilfrei ist. Und natürlich unseren Grundwerten BIO, FAIR und NAH entspricht und komplett in Deutschland gefertigt ist.

Die Matte wird gerade noch im Nordschwarzwald gesteppt und ist in wenigen Tagen verfügbar, die ersten Muster haben uns aber überzeugt!

1 Bolster, 2 Bezüge, 3 Füllungen

Was sonst noch neu ist: das ovale Bausinger Bolster als kleinere Schwester unserer runden Bausinger Yogarolle gibt es jetzt nicht nur mit 2 Bezügen (Baumwolle in 10 Farben und Schurwolle), sondern nun auch mit 3 Füllungen:
- Dinkelspelzen für alle, die das Bolster schwerer und fester haben wollen
- Kapok für die feste Elastizität dieser wunderbaren Planzendaune
- Schurwolle für den sanften und leichten Schwebeeffekt

Und da die Reisesaison vor der Tür steht wollten wir nochmal auf unsere Bettauflagen aus Schurwolle OHNE Unterbeschichtung hinweisen, welche wir - Stichwort 'Vanlife und Camper' - auch gerne in Sondergrößen und Sonderformen fertigen können: ruft einfach an 07434 600 - wir beraten gerne!